Rat will keine Anteile an Bürgerwindrad

In Spork-Wendlinghausen soll ein Windrad gebaut werden.

Die Genehmigungen liegen vor, die Fläche ist im Flächennutzungsplan der Gemeinde als Konzentrationsfläche ausgewiesen und es soll ein Bürgerwindrad werden. Also eines, an dem sich jeder Bürger finanziell beteiligen und auf eine angemessene Finanzierung seines Einsatzes bauen kann.

Das Angebot der Genossenschaft an die Gemeinde, für bis zu 100.000 Euro Windrad-Anteile zu kaufen, lehnte die Ratsmehrheit gegen die Stimmen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ab.

Wir Grünen bedauern sehr, dass sich CDU, SPD und FDP diesem positiven Signal für den Ausbau erneuerbarer Energien verweigern.

Mitglied der Fraktion

Verwandte Artikel