Kommunalwahlprogramm

Wahlprogramm 2014 – 2020

Für diese Positionen wählen Sie „grün“!

Schulen

  • Erhalt des Grundschulstandorts Humfeld im Rahmen einer Verbundschullösung mit der Grundschule Dörentrup West, solange dies pädagogisch sinnvoll und im Rahmen des 8. Schulrechtänderungsgesetztes des Landes NRW rechtlich möglich ist
  • Durchführung notwendiger Sanierungsmaßnahmen am Schulgebäude in Humfeld (Toilettenanlagen etc.)
  • Aufrechterhaltung der Randstundenbetreuung in den Grundschulen

Inklusion

  • Durchführung notwendiger Umbauarbeiten zur Umsetzung der Inklusion an den Dörentruper Grundschulen (Finanzierung durch neues Förderprogramm des Landes NRW)
  • Einführung einer GU-Klasse (Gemeinsamer Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderung) auch am Schul-Standort der Grundschule in Humfeld.
  • Einsatz von Integrationshelfern in den GU-Klassen (Finanzierung durch neues Förderprogramm des Landes NRW)

Kinder, Jugendliche und Familien

  • Bedarfsgerechter  Ausbau der Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren zur  Erfüllung des  Rechtsanspruches in Dörentrup
  • Bedarfsgerechter Ausbau der Plätze  für die Offene Ganztagsschule, Einstellung von pädagogischen Fachkräften
  • Stärkere finanzielle Beteiligung der Gemeinde an der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Senioren

  • Unterstützung von alternativen Wohnformen (Mehrgenerationenhaus)
    für Senioren und Familien in Dörentrup
  • Instandhaltung und barrierefreie Gestaltung der Gehwege und Haltestellen 
  • Barrierefreie Gestaltung des Pottkuhlenparks im Rahmen eines Leader Projektes 

Bauen und Planen

  • keine weitere Ausweisung von Neubaugebieten, konsequente Nutzung von Baulücken
  • Förderung der energetischen Altbausanierung (wir fordern eine Initiative der Gesetzgebung)
  • Verwendung von ökologischen Baustoffen in öffentlichen Gebäuden (aktuell im multifunktionellen Bürgerhaus)
  • Kauf des ehemaligen LHG – Gebäudes und Abriss durch die Gemeinde,
  • Vermarktung dieser Fläche im Zentrum von Dörentrup für ein attraktives neues gewerbliches Angebot
  • Überplanung des Ortsteils Bega und des Zentrums von Dörentrup im Rahmen der Städtebauförderung (ISEK)

Sport

  • Erhalt der Dörentruper Sportanlagen in einem baulich guten Zustand
  • Umbau der Turnhalle in Bega zu einer Mehrzweckhalle
  • Einrichtung eines „Runden Tisches“ für den Sport mit den Vereinen zur Abstimmung notwendiger Veränderungen und zur konzeptionellen Weiterentwicklung
  • Erhalt des Freibades als wichtige Sport- und Infrastruktureinrichtung – auch für unsere Grundschulen

Müll

  • Beibehaltung des Verwiegesystems in Dörentrup als weiterer finanzieller Anreiz zur Müllreduzierung
  • Einführung der Wertstofftonne
  • Ausbau des Recyclinggedankens

Ehrenamt

  • Ehrungen zur Anerkennung der Leistungen von verdienten Mitbürgern im Ehrenamt, ohne das ein Gemeindeleben nicht möglich ist
  • Unterstützung und Anerkennung der Tätigkeit des Seniorenbeirats und des Mehrgenerationentreffs

Gemeindeentwicklung

  • Ausbau des Breitbandetzes in allen Dörentruper Ortsteilen
  • Weitere Intensivierung der interkommunalen Zusammenarbeit zwischen den nordlippischen Kommunen
  • Unterstützung der Bewerbung Nordlippes als neue Leader- Region 2014- 2020
  • Etablierung weiterer LEADER- Projekte in dieser Förderphase
  • Erstellung eines Nutzungskonzeptes für das multifunktionale Bürgerhaus
  • Berücksichtigung der sich verändernden Bestattungswünschen der Bevölkerung, Erstellen eines angepassten Nutzungskonzeptes für die Dörentruper Friedhöfe (Schaffung eines Friedwaldes, Kollumbarium etc. )
  • Unterstützung des Baus eines Innovationszentrums für Elektromobilität in Wendlinghausen
  • Einrichtung eines Wochenmarktes zur Stärkung des regionalen Angebots

Tourismus

  • Weiterentwicklung des Konzeptes „Dörentrup- Das Dorf der Tiere“ als Alleinstellungsmerkmal für Dörentrup
  • Stärkung des Tourismus als Wirtschaftszweig in Dörentrup durch eine professionelle Unterstützung und gesicherte finanzielle Förderung des Verkehrsvereins in des Vereins Tiere im Dorf
  • Unterstützung des Projektes „Zwergenzoo“ in Dörentrup
  • Stärkung der Kernkompetenz „Wandern im Dorf der Tiere“ durch eine gute Pflege und Ausschilderung der vorhandenen Wanderwege
  • Einrichtung eines themenbezogenen Rad- Wanderweges durch Dörentrup als „Tierpfad Dörentrup“ unter Einbeziehung von Elektro- Fahrrädern mit akustischer Information (Hör-Guide)

Regenerative Energien  und Klimaschutz

  • Ausweisung von geeigneten Flächen zur Nutzung der Windenergie
  • Wünschenswert ist der Bau von Bürger-Windrädern
  • Ausbau der vorhandenen Wärmenetze 
  • Umsetzung der Ergebnisse des Klimaschutzkonzeptes Lippe-Nord in Dörentrup
  • Einstellung eines Klimaschutzmanagers im Rahmen einer nordlippischen Lösung
  • Intensivierung der Werbemaßnahmen für die Inanspruchnahme der kostenfreien Energieberatung in Dörentrup